] }
 
Close
(0) items items
You have no items in your shopping cart.
All Categories
    Filters
    Language
    Search

    Soentgen, Jens: Ökologie der Angst

    Wir alle kennen Angst in ihren unterschiedlichen Ausprägungen. Angst ist ein zentrales, zum Überleben notwendiges Gefühl. Auch Tiere haben Angst, im Brennpunkt des Emotionslebens der meisten höheren Tiere steht die Angst vor dem Menschen. Die Angst der Tiere kann man zwar nur von außen beobachten, aber wir wissen aus eigener Erfahrung, was sie fühlen. Jens Soentgen nimmt die Angst als Ausgangspunkt einer Ökologie von innen und trägt damit einen entscheidenden Aspekt zur Ökologie des Anthropozäns bei. Seine These: Die Relationen zwischen Feind und Beute haben ein subjektives, emotionales und kognitives Moment, das ökologisch bedeutsam ist. Die Rolle des Feindes wird heute meist vom Menschen übernommen. Das weltweite Töten der Tiere durch den Menschen bewirkt nicht nur eine drastische Reduktion von Populationen, es verbreitet Angst unter den Überlebenden. Diese Angst verwandelt das Verhalten, die Fortpflanzung, die Nahrungsaufnahme und die Bewegung der Überlebenden. Soentgens Versuch ist auch ein Versuch über Möglichkeiten der Versöhnung: Angstminderung ist ein ebenso gut begründbares ethisches Gebot wie die Minderung von Schmerz.
    16.20
    Kartonierter Einband (Kt)
    ISBN: 978-3-95757-552-4
    Lieferbar in 48 Stunden

    Alle Bände der Reihe "Fröhliche Wissenschaft" mit Band-Nummer

    Alle Bände der Reihe "Fröhliche Wissenschaft"

    Über den Autor Soentgen, Jens

    Jens Soentgen, 1967 in Bensberg geboren, ist Chemiker und Philosoph. Seit 2002 ist er wissenschaftlicher Leiter des Wissenschaftszentrums Umwelt der Universität Augsburg und zugleich Adjunct Professor für Philosophie an der Memorial University of Newfoundland in St. John's, Kanada. Seine wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Werke liegen in vielen Sprachen vor und wurden mehrfach ausgezeichnet. Zusammen mit dem Chemiker Armin Reller gibt er die inzwischen 10-bändige Reihe Stoffgeschichten heraus (oekom Verlag). Zuletzt veröffentlichte er Wie man mit dem Feuer philosophiert - Chemie und Alchemie für Furchtlose (Peter Hammer Verlag), das 2016 zum »Wissensbuch des Jahres« gewählt wurde.

    Weitere Titel von Soentgen, Jens

    Customers who bought this item also bought

    Hagemeyer, Pablo: »Gestatten, ich bin ein Arschloch.«

    23.85
    Ein netter Narzisst und Psychiater erklärt, wie Sie Narzissten entlarven und ihnen Paroli bieten

    Niemz, Markolf H.: Die Welt mit anderen Augen sehen

    25.10
    Ein Physiker ermutigt zu mehr Spiritualität

    Schaik, Carel van: Die Wahrheit über Eva

    20.25
    Die Erfindung der Ungleichheit von Frauen und Männern

    Endler, Rebekka: Das Patriarchat der Dinge

    15.20
    Warum die Welt Frauen nicht passt