] }
 
schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Sprache
    Suchen

    Simenon, Georges: Vom Wasser aus

    Unterwegs auf Frankreichs Flüssen und Kanälen
    All seine Romane, ja sein ganzes Leben seien der Suche nach dem »nackten Menschen« gewidmet. Und auch unterwegs auf Frankreichs Flu?ssen und Kana?len habe er das Wesen der Menschen zu erfassen versucht - aus dem einfachen Grund, weil Sta?dte und Do?rfer stets am Wasser entstanden sind. Ende Ma?rz 1928 ging Georges Simenon an Bord eines fu?nfeinhalb Meter langen Boots: Die Ginette sollte in den folgenden Monaten sein Zuhause sein. Mit dabei: seine Frau Tigy, die Hausha?lterin (und Simenons heimliche Geliebte) Boule, die Da?nische Dogge Olaf und die Royal-Schreibmaschine, auf der er nicht nur die in diesem Band versammelten Reportagen schrieb, sondern auch zahllose Groschenromane. So ging es von Nord nach Su?d, von Ost nach West durch ganz Frankreich. Und schon bei den ersten Schleusen hatte Simenon das Gefu?hl, ein neues Universum zu entdecken. Weit entfernt vom Trubel der Hauptstadt fand der junge Kapita?n eine andere Sprache, fremde Sitten und Gebra?uche - und sein eigenes Staunen u?ber dieses so ganz andere Frankreich an den Ufern der Sa?one, der Rho?ne und vieler Kana?le.
    Autor Simenon, Georges
    Verlag Kampa Verlag
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2024
    Seitenangabe 128 S.
    Meldetext Noch nicht erschienen. Termin unbekannt
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H20.5 cm x B12.5 cm
    25.10
    Fester Einband
    ISBN: 978-3-311-13434-3
    Noch nicht erschienen. Termin unbekannt

    Über den Autor Simenon, Georges

    GEORGES SIMENON, geboren 1903 im belgischen Lu¿ttich, gestorben 1989 in Lausanne, gilt als der »meistgelesene, meistu¿bersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Eine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und u¿ber 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bu¿cher bis heute so zeitlos.
    Die erste deutschsprachige Gesamtausgabe seines erzählerischen Werks erscheint in Kooperation der Verlage Kampa und Hoffmann und Campe: »ein Mammutprojekt« (Der Spiegel), »ein verlegerischer Kraftakt zweier Verlage« (Ko¿lnische Rundschau).

    Weitere Titel von Simenon, Georges