] }
 
schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Sprache
    Suchen

    Sailer-Wlasits, Paul: Verbalradikalismus (eBook)

    Kritische Geistesgeschichte eines soziopolitisch-sprachphilosophischen Phänomens
    Sprache und Macht befanden und befinden sich stets in unheilvoller Nachbarschaft. Doch in welcher Form begegnet uns Verbalradikalismus? Existiert dieser in Demokratien oder gelangt er erst in den Entgleisungen totalitärer Sprachpraxis zum Vorschein? An welcher Stelle beginnt Sprachgewalt in Gewalt durch Sprache umzuschlagen?Von den frühesten Texten des Alten Testaments und deren semantischer Aufladung führt der Weg über die griechische Rhetorik nach Rom, in das Zentrum antiker Macht, in dem die Sprachlenkung ihre größte Wirkung entfaltet. Danach spannt sich der Bogen von der Sprache der verfolgten Christen zur Sprache der christlichen Sieger während der Kreuzzüge. Als politisch-sprachlicher Wendepunkt, der dem Wort zur Freiheit verhilft, wird die Französische Revolution lebendig gemacht. Den negativen Höhepunkt des Verbalradikalismus bildet das 20. Jahrhundert mit der sprachlichen Beherrschung der Massen im Nationalsozialismus und als demagogische Pervertierung des Humanismus. Der sprachphilosophische Epilog fällt in die Gegenwart, und auch in dieser bleibt die verbalradikale Sprache ständige Begleiterin der politischen Macht.
    Autor Sailer-Wlasits, Paul
    Verlag Edition Va Bene
    Einband PDF
    Erscheinungsjahr 2014
    Seitenangabe 261 S.
    Meldetext
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse 2'438 KB
    Plattform PDF
    Verlagsartikelnummer 978-3-85167-167-4
    15.45
    PDF
    ISBN: 978-3-85167-167-4

    Über den Autor Sailer-Wlasits, Paul

    Geboren 1964 in Wien. Studium der Philosophie, Schwerpunkt Sprachphilosophie, Dr. phil. Universität Wien. Zweitstudium Politikwissenschaft und Theaterwissenschaft, Mag. Politikwiss. Universität Wien. Forschungsgebiete: Sprachphilosophie, Hermeneutik, Metaphorologie, Diskursanalyse, Ästhetik, Philosophie der Mythologie, vorsokratische Philosophie. Publikationen: Texte zu zeitgenössischer bildender Kunst und philosophischer Ästhetik sowie zahlreiche Theaterkritiken. "Geschichte des Wiener Konzerthauses" (1988). Zuletzt in der EDITION VA bENE erschienen: "1927 - Als die Republik brannte. Von Schattendorf bis Wien" (2. Aufl., 2002). "Die Rückseite der Sprache. Philosophie der Metapher" (2003). "Hermeneutik des Mythos. Philosophie der Mythologie zwischen Lógos und Léxis" (2007).

    Weitere Titel von Sailer-Wlasits, Paul