] }
 
schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Sprache
    Suchen

    Palacios, Gabriel (Hrsg.): Mama, ich weiss Papas Geheimnis

    Erwachsene erzählen, wie sie als Kind das Fremdgehen des Vaters verheimlichen mussten
    «... und versprecht einander Pflicht und Treue, in guten wie in schlechten Zeiten, bis dass der Tod euch scheide.» Dass insbesondere so mancher Familienvater dem Versprechen der Treue nicht nachkommt, ist kein Geheimnis. Betroffen ist nicht nur die Ehefrau, sondern auch die Kinder sind es. Doch wie soll sich das unschuldige Kind verhalten, wenn es versehentlich das Fremdgehen des Vaters mitkriegt und dieser das Kind bittet oder zwingt, der Mutter nichts davon zu sagen? Erwachsene ErzählerInnen - vorwiegend Frauen - berichten von ihren Erlebnissen, als sie herausfanden, dass der eigene Vater eine Geliebte hatte. Die Geschichten geben Einblick, wie die kleinen Seelen unter dem Druck dieses schweren Geheimnisses litten. Die einen von ihnen haben das Geheimnis entgegen dem Willen des Vaters der Mutter verraten und fühlten sich noch lange verantwortlich dafür, dass sich die Eltern getrennt haben. Andere hingegen sind inzwischen der Meinung, sie hätten das Geheimnis dem Friede zuliebe der Mutter verschweigen sollen. Diejenigen fühlten sich noch lange Zeit über mitschuldig für die dadurch langanhaltenden Spannungen, die zwischen den Eltern herrschten. Geschichten für Eltern und damals Betroffene, die trösten und Mut machen.
    Autor Palacios, Gabriel (Hrsg.)
    Verlag Cameo
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2020
    Seitenangabe 220 S.
    Meldetext Erscheint nicht
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H21.0 cm x B13.5 cm
    24.20
    Kartonierter Einband (Kt)
    ISBN: 978-3-906287-77-5
    Erscheint nicht