] }
 
schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Sprache
    Suchen

    Marti, Kurt: Im Sternzeichen des Esels

    Aphorismen und Geschichten zum Weiterdenken
    Auf die zurückhaltende Art, die für diesen Autor bezeichnend ist, versucht Kurt Marti eine Summa zu Themen zu geben, die ihn ein Leben lang beschäftigt haben: das Verhältnis des Menschen zu sich selbst, zur Natur, zu "Mitlebenden", zu Gott. Es sind Texte zum Weiterdenken, zuweilen Anlaß zur Meditation: ungewohnt, anregend, überraschend - geprägt durch eine heitere Ironie, den spielerischen Umgang mit Sprache und Einfällen."... hat das Zeug zu einem Kultbuch für alle, die unter den Zuständen der heutigen Welt leiden, aber sie dennoch nicht für unverbesserbar halten." Walter Buckl, Tages-Anzeiger, 20.09.1995
    Autor Marti, Kurt
    Verlag Nagel & Kimche
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2020
    Seitenangabe 192 S.
    Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D1.9 cm 290 g
    Auflage 6. A.
    Verlagsartikelnummer 547/01194
    27.80
    Fester Einband
    ISBN: 978-3-312-01194-0
    Lieferbar in 24 Stunden

    Über den Autor Marti, Kurt

    Kurt Marti wurde 1921 in Bern geboren. Er studierte zunächst zwei Semester Rechtswissenschaft, dann in Bern und in Basel, wo ihn Karl Barth maßgeblich prägte, Theologie. Er war Pfarrer in Leimiswil, Niederlenz und von 1961 bis 1983 an der Nydeggkirche in Bern. Kurt Marti gehört zu den bedeutenden - und erfolgreichen - deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Sein literarisches Werk umfasst Erzählungen, einen Roman, Gedichte, Tagebücher, Essays. Marti ist Ehrendoktor der theologischen Fakultät Bern, Mitbegründer der "Erklärung von Bern" und der "Gruppe Olten". Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Grossen Literaturpreis der Stadt Bern und den Tucholsky-Preis für sein Gesamtwerk. Kurt Marti verstarb am 11. Februar 2017 in Bern.

    Weitere Titel von Marti, Kurt