] }
 
schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Sprache
    Suchen

    Jordan-Young, Rebecca : Testosteron

    Warum ein Hormon nicht als Ausrede taugt
    Testosteron macht männlich. Testosteron ist schuld an sexuellen Übergriffen und Gewaltexzessen im Krieg. Testosteron macht durchsetzungsfähig im Beruf. Die Mythen, die sich um das vermeintliche männliche Geschlechtshormon ranken, sind weitverbreitet, verzerren die Realität - und sie sind gefährlich. Rebecca Jordan-Young und Katrina Karkazis räumen auf mit den Halbwahrheiten rund ums Testosteron. Sie zeigen, wie sie sich auf unser Denken und Handeln auswirken und wie sie überwunden geglaubte Auswüchse von Sexismus, Rassismus und Klassismus nähren. Als Gesellschaft müssen wir diese Mythen endlich hinter uns lassen.
    Autor Jordan-Young, Rebecca / Karkazis, Katrina / Kober, Hainer (Übers.)
    Verlag Hanser C.
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2020
    Seitenangabe 384 S.
    Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen Mit Abbildungen
    Masse H21.8 cm x B15.0 cm x D3.0 cm 547 g
    Verlagsartikelnummer 505/26775
    32.30
    Fester Einband
    ISBN: 978-3-446-26775-6
    Lieferbar in 24 Stunden

    Über den Autor Jordan-Young, Rebecca

    Rebecca Jordan-Young, geboren 1963, ist Medizinsoziologin und Professorin für Women's, Gender and Sexuality Studies an der Columbia University. Ihre Forschung erschien u.a. in Nature und sie schreibt neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit für die New York Times und den Guardian.

    Katrina Karkazis, geboren 1970, ist Kulturanthropologin und Bioethikerin. Ihre Forschung bewegt sich entlang der Schnittstellen von Naturwissenschaften, Technologie und Gender Studies. Karkazis ist Carol Zicklin Endowed Chair in Honors Academy an der City University in New York sowie Senior Research Fellow an der Yale University. Sie schreibt u.a. für die New York Times, Wired und New York Review of Books.

    Hainer Kober, Jahrgang 1942, studierte Germanistik und Romanistik und übersetzt seit 1972 wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Literatur mehrerer Fachrichtungen und Belletristik aus dem Englischen und Französischen, u.a.: Stephen Hawking, Brian Greene, Antonio Damasio und Oliver Sacks.

    Weitere Titel von Jordan-Young, Rebecca