schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Sprache
    Suchen

    Ebadi, Shirin: Ein Appell von Shirin Ebadi an die Welt

    Das hat der Prophet nicht gemeint
    Shirin Ebadi, Iranerin, Muslimin, Juristin, Friedensnobelpreisträgerin, hat Gewalt, Unterdrückung und Terrorismus im Namen von Religion am eigenen Leib erfahren. Da hat sie zur Kämpferin für Menschenrechte, zur Aktivistin für Frieden und Stabilität gemacht. Ihre Waffen sind die Worte. Weil man nur mit ihnen Menschen überzeugen kann, dass Religion nicht als Rechtfertigung für Gewalt und Mord dienen darf.
    Autor Ebadi, Shirin
    Verlag Benevento
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2016
    Seitenangabe 48 S.
    Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H10.5 cm x B19.2 cm x D0.7 cm 104 g
    9.45
    Fester Einband
    ISBN: 978-3-7109-0007-5
    Lieferbar in 24 Stunden

    Über den Autor Ebadi, Shirin

    Shirin Ebadi, geb. 1947 in Hamadan/Iran, Juristin, Richterin, Anwältin, Kämpferin für die Rechte von Frauen und Kindern. Gründerin des Defenders of Human Rights Center in Iran. 2003 Friedensnobelpreis als erste Person aus dem Iran. 2004 Liste der hundert mächtigsten Frauen der Welt. Liste der hundert einflussreichsten Frauen aller Zeiten. 2009 Exil in London. Verfasserin mehrerer Bücher. Zuletzt Until We Are Free. My Fight for Human Rights in Iran. Gudrun Harrer, geb. 1959 in Schwanenstadt, Islamwissenschafterin, Politikwissenschafterin, Nahostexpertin und Journalistin bei der österreichischen Tageszeitung "Der Standard". Lehrbeauftragte für Moderne Geschichte und Politik des Nahen Ostens an der Universität Wien und der Diplomatischen Akademie Wien. 2006 Sondergesandte des österreichischen EU-Vorsitzes im Irak und Geschäftsträgerin der österreichischen Botschaft in Bagdad. 2015: Bruno-Kreisky-Preis für ihr publizistisches Gesamtwerk.

    Weitere Titel von Ebadi, Shirin